Uzin NC 198: Neue Estrichtechnologie ist der Renner

Ulm, 27. Februar 2008 – Uzin hat einen neuen Schnellestrich entwickelt, der den bekannten Schwachpunkten im Estrichbereich wie "Schwund, Verformung, Aufschüsselung und Randabsenkung" eine klare Absage erteilt. Das neuartige, extrem leicht zu verarbeitende Bindemittel beansprucht beim Estrichleger nicht längere Zeit während des Einbaus als übliche Zementestriche, ist dann aber innerhalb kürzester Zeit begehbar, schnellabbindend und bereits nach drei Tagen belegereif für den gewünschten Oberbelag. So deckt Uzin NC 198 sämtliche Beanspruchungskriterien ab: Ob schwimmender Estrich oder Estrich im Verbund, normaler Estrich oder Heizestrich, ob im Innen- oder im Außenbereich, CT-C25-F4, CT-C35-F5 oder CT-C40-F6 – mit dem neuen schwundarmen Schnellzement sind alle Anforderungsbereiche möglich.

Früh belegereife Schnellestriche sind ein wichtiger Problemlöser bei Terminbaustellen. Hilfreich ist es, wenn sie selbst unter Zeitdruck noch besonders sicher und leicht zu verarbeiten sind. Diese und viele weitere positive Eigenschaften erfüllt der neue Schnellestrich von Uzin. Mit dem zementären Spezialbindemittel können fugenfreie Großflächen bis zu 200 Quadratmeter ohne Sollbruchstellen hergestellt werden. Im Vergleich zu konventionellen Zementestrichen ist seine Risseanfälligkeit äußerst gering. Weiterer Pluspunkt: Durch seine geschmeidige Konsistenz ist er besonders leicht zu verarbeiten.
Abhängig von Mischungsverhältnis und Qualität des bauseits zugemischten Estrichsandes lassen sich so Zementestriche der Festigkeitsklassen CT-C25-F4,
CT-C35-F5 oder CT-C40-F6 nach DIN EN 13 813 herstellen, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

Uzin NC 198 eignet sich für Verbundestriche, Estriche auf Trenn- und Dämmschicht (schwimmende Estriche), Heizestriche und Estriche im Außenbereich, beispielsweise bei nachfolgender Belegung mit Fliesen oder Naturstein. Er zeichnet sich außerdem durch seine frühe und hohe Festigkeit sowie sein schnelles Aufheizen aus.

Weiteres Highlight: Das bisherige Verharzen von Fugen ist zukünftig nicht mehr notwendig, da es quasi keine Fugen mehr gibt. Das hat auch finanzielle Vorteile. Für den Bauherren oder Generalunternehmer resultiert daraus eine deutliche Kostenminimierung in der Gesamtkalkulation pro Quadratmeter.


Kontakt
UFLOOR Systems Public Relations
| Ulrike Juza
Telefon +49 (0)731 4097-303 | Telefax +49 (0)731 4097-108
E-Mail PR@ufloor-systems.com


Bilder: UFloor Systems | Uzin

Galerie

Downloads

    Verlegesysteme für Estrich, Boden und Parkett

    Maschinen und Spezialwerkzeuge zur Untergrundvorbereitung und Verlegung von Bodenbelägen

    Komplettsortiment für die Neuverlegung, Renovierung und Werterhaltung von Parkettfußböden

    Funktionelle Bodenbeschichtungen mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten

    Verlegesysteme für Fliesen und Naturstein

    Hochwertige Maler-, Putz- und Trockenbauwerkzeuge